dieBestenderStadt
dieBestenderStadt
6 mins read

Griechische Küche in Wiesbaden

Eine der ältesten und beliebtesten Küchen unserer Kultur ist die Griechische, sie hat in Deutschland schon eine große Vergangenheit. Das ist keine Überraschung, immerhin ist Griechenland ein beliebtes Urlaubsziel - viele Gäste des Mittelmeer-Landes packen spätestens während der Heimreise den Wunsch nach mediterranen Speisen in ihr Gepäck ein.

Doch griechisch ist nicht automatisch gleich griechisch: die Küche ist vielfältig, einzigartig und köstlich, das gilt natürlich nicht nur für die griechischen Restaurants in Wiesbaden. Die Küche der Griechen gehört zu den mediterranen Regionalküchen, sie ist beliebt für ihre leichte Kost, von angenehmen Salatvariationen bis hin zu herzhafteren Speisen wie etwa Moussaka. In diesem Kochhandwerk kommt man an frischen Zutaten, ihren typischen Aromen und vielen verträglichen und gesunden Elementen nicht vorbei.

Irgendwie kennt doch jeder unter uns ein griechisches Gasthaus wie das Taverne Niko, das ganz in der Nähe ist, auch die knapp 280 Tausend Wiesbadener. Wenn ihr also Spaß an einem einem Hauch von Griechenland habt, dann könnt ihr überall in der Region Südhessen griechische Küche finden – ohne lange suchen zu müssen.

Das Ambiente beim Griechen in Wiesbaden am Rhein

Der Besuch eines der schönen griechischen Gaststätten in Wiesbaden ist auch zur gleichen Zeit die kleine Auszeit um die Ecke. Der Mix aus Musik, Einrichtung, Sprache, Service und Duft aus der Küche bildet eine Wohlfühloase, deren Reiz man sich schwer entziehen möchte. Das Ambiente darf immer ein wenig rustikal angehaucht.sein, gemütlich ist es allemal. Es mag die Dekoration dezent daherkommen, aber charakteristisch griechische Elemente wie blau-weiße Tischtücher und Olivenöllampen dürfen nicht fehlen.

Gemütlich ist es bei den Griechen

Gemütlich ist es bei den Griechen

Das Olivenöl ist die Grundlage der Küche in Griechenland, aufgrund dessen viele Gerichte einen öligen Geschmack haben. Die zweite Haupt-Zutat ist der Knoblauch. Die Griechen haben ihn frisch und benutzen ihn reichlich für fast alle Speisen. Hinzu kommen verschiedene Kräutersorten wie Oregano, Thymian oder Basilikum, die den Speisen einen besonderen Geschmack verleihen.

Es wird auch viel Minze benutzt, beispielsweise im beliebten griechischen Salat oder in Tzatziki, einem Gurken-Joghurt-Dip. das gewisse Etwas verleiht auch der Zitronensaft vielen Soßen und Dips. Für das Urlaubsgefühl schlechthin ist das Restaurant Akropolis Delkenheim ein Geheimtipp in Wiesbaden.

Die Griechische Leichtigkeit Wiesbaden in Hessen

Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauch, Tomaten und Kräutern wie Bohnenkraut, Oregano, Minze und Thymian, ohne das alles würde es keine griechische Küche geben.

Auch Gemüsesorten wie Auberginen, Zucchini, Spinat und Bohnen spielen in der Küche Griechenlands eine gewichtige Rolle. In der in der Küche der Griechen kommt der Knoblauch selbstverständlich nicht zu kurz, sie mögen ihn frisch und benutzen ihn gerne üppig.

Die Gerichte enthalten daneben als Fleisch-Elemente regelmäßig Fisch, Huhn oder Lamm.

Fleisch ist Teil der Esskultur Griechenlands

Fleisch ist Teil der Esskultur Griechenlands

Für das Aufnehmen von Soßen wird griechisches Essen gerne auch mit Fladenbrot serviert, da machen die griechischen Restaurants in der Stadt in Hessen selbstredend keine Ausnahme. Ganz hervorragende griechische Kochkunst findet ihr etwa im Symposium. Das Tüpfelchen auf dem i sind dabei die Gastlichkeit und der Humor der griechischen Familien.

Die regionale Vielfalt Griechenlands in Wiesbaden

Ein kleines, aber wichtiges Stück in der reichen Kultur Griechenlands ist die ländliche und urbane Kochkunst jeder griechischen Teilregion Eine überschaubare Auswahl von Standard-Gerichten: Tzatziki, Bauernsalat, Baklava, gefüllte Weinblätter, Moussaka kennen die die meisten kennen nur – ohne zu ermessen, dass jede Ecke des Landes ihre eigenen Spezialitäten bereithält.

Die nördliche Region von Makedonien gleicht einem Obstgarten. Hier gedeihen verschiedenes Obst wie Kirschen, Aprikosen und Pfirsiche.

Große violette Flächen von Kozani-Krokus wechseln mit weiten Weinbergen ab. Er bedeutet das rote Gold der Griechen - aus ihm wird das edelste Gewürz der Erde in höchster Qualität gewonnen.

Für die ägäische Küche sind Kräuter und Fisch nicht wegzudenken. Die Region am Ägäischen Meer ist weltberühmt für ihren Feta-Käse - traditionell aus Schafsmilch hergestellt. Auf den Inseln Mykonos und Santorin wird frischer Tintenfisch oft mit Kapern, Olivenöl und Zitronensaft serviert, auch Fisch gibt es reichlich.

Im Süden von Griechenland liegt die Region Lakonien. Ein Fest wird jeden Sommer nur für die Auberginen gefeiert.Allerdings hätten sich auch die Artischocken aus der Gegend eine Feier verdient. Hier wird Fleisch mit Orangen verfeinert und Zitronen gehören in die Tomatensoße.

Klassiker der griechischen Küche in der Region Südhessen

Es gibt eine Reihe von Speisen, die in allen Regionen des Landes gekocht werden. Dazu zählen der typische griechische Salat (Choriatiki), diverse Vorspeisen wie Dolma (gefüllte Weinblätter) oder Fava (Platterbsenpüree) und Pasteten, größtenteils aus Gemüse.

Ein Klassiker: Griechischer Salat

Ein Klassiker: Griechischer Salat

Neben den spanischen Tapas und den Meze aus der Türkei gibt es in Griechenland die Mezze.. Spanakopita (Spinatkuchen), diverse Dips wie Tzatziki, frittierte Zucchini- oder Auberginenchips, lauwarme Bohnen in Tomatensoße (Gigantes Plaki) oder unterschiedliche Oliven sind nur einige Beispiele einer Mezze in Griechenland. Hierzu kann man auch Dolmas zählen, sie sind gefüllte Weinblätter.

In Griechenland gängige Fleischsorten für Speisen sind Lamm, Fisch, Schwein, Fisch oder Rind. So ist die Zufriedenheit von Fleischfreunden gesichert. Griechische Spezialitäten wie Gyros (Fleisch im Fladenbrot, öfter auch mit Käse überbacken), Souvlaki (Fleischspieße) oder Kefte (Fleischbällchen) werden üblicherweise mit griechischem Salat und bevorzugt auch mit Pommes frites kombiniert.

Mit Früchten, Nüssen und Honig zubereitet - und deswegen ziemlich süß - sind sehr viele griechische Nachspeisen. Beliebte griechische Süßspeisen sind beispielsweise Loukoumades (frittierte Teigkugeln in Honig), Baklava und Galaktoboureko, ein traditioneller Grießauflauf. Eine bekömmlichere Alternative wäre griechischer Joghurt mit Nüssen und Honig.

Der griechische Kaffee beziehungsweise Mokka folgt danach, der immer heiß, stark und ohne Milch getrunken wird. Je nach Gusto werden auch Ouzo und Raki zur Verdauungsunterstützung genossen, mit Eis gekühlt oder mit ein wenig Wasser versetzt - selbstverständlich nur der ätherischen Öle wegen. Man ahnt, die griechische Küche ist so gegensätzlich wie die unterschiedlichen Landschaften des Landes. Von den subtileren urbanen Speisen in den Stadtkernen bis zu den einfachen, aber nichtsdestotrotz leckeren Speisen vom Land ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Euer Vote für den besten Griechen in Wiesbaden

Möglicherweise habt Ihr nach unserem Blogbeitrag so richtig Fernweh nach Griechenland? Wie auch immer, den besten Flug können wir euch nicht versprechen, dafür aber dringend unsere Bestenliste der besten griechischen Restaurants in Wiesbaden am Rhein nachlegen.

Hier könnt ihr euren Lieblings-Griechen mit einem Vote pushen oder auf eurem Städtetrip nach Wiesbaden den besten Griechen in der Nähe finden! Guten Hunger!